Auswärtssieg in Braunschweig

Der SV Anhalt Bernburg hat das Auswärtsspiel beim MTV Braunschweig mit 29:30 (18:17) gewonnen.

Die Bernburger lagen zur Mitte der ersten Hälfte noch zurück (11:9, 20. Minute), konnten dann die Führung erobern (13:14, 24.) und gerieten zur Pause wiederum knapp in Rückstand (18:17).

Gut zehn Minuten hielt die Braunschweiger Führung schließlich in der zweiten Hälfte (21:20, 39.), bevor der SV Anhalt die Regie übernahm. Nico Richter erzielte zunächst den Ausgleich (20:20), woraufhin der MTV noch einmal nachlegte (21:20).

Dann folgten drei Anhalt-Tore in Folge. Grgic, Friedrich und Simic trafen zum 21:23 und zwangen Braunschweigs Trainer Volker Mudrow zur Auszeit.

Für Bernburg lief es in den nächsten Minuten rund. Die Saalestädter bauten ihre Führung bis zur 58. Minute auf 26:30 aus.

In den verbliebenen zwei Minuten wurde es schließlich hektisch. Kannig verkürzte zunächst auf 27:30 aus Braunschweiger Sicht, kurz darauf musste Anhalts Julian Schulze mit einer Zeitstrafe vom Parkett.

Während Anhalt torlos blieb, trafen Radjenovic und drei Sekunden vor Schluss Krause für die Gastgeber. Das reichte am Ende aber nicht, den Bernburgern den Auswärtserfolg noch aus der Hand zu nehmen.

Am kommenden Spieltag (4. Dezember) empfängt Bernburg zu Hause den Northeimer HC.

>> Re-Live der Partie (Sportdeutschland.TV)