Heimsieg zum Jahresende

Mit einem 32:28 Heimsieg gegen den Northeimer HC hat sich der SV Anhalt von seinen Fans verabschiedet.

Beim letzten Spiel im Jahr 2021 vor heimischer Kulisse zeigte Anhalt eine zunächst schwache erste Hälfte. Vor allem in der Abwehr ließen die Saalestädter den nötigen Biss vermissen, sodass die Northeimer Rückraumschützen viel zu oft ungehinderte Treffer erzielen konnten. So führten die Gäste schließlich zur Halbzeit mit 13:16.

Nach dem Seitenwechsel agierte Bernburg zunehmend sicherer. Binnen fünf Minuten konnten die Saalestädter, die auf den verletzten Ante Simic verzichten mussten, auf 17:17 gleichziehen (37. Minute).

Mislav Grgic markierte schließlich in der 39. Minute die erste Anhalt-Führung in dieser Halbzeit zum 20:19. Es folgten noch ein Siebenmetertor von Nico Richter und ein weiteres Tor von Clemens Grafenhorst zur 22:19-Führung, die eine vorzeitige Weichenstellung für die Partie bedeutete.

In der 50. Minute wurde es noch mal eng, als Malte Wodarz für Northeim erneut den Ausgleich erzielte (25:25). Als kurz darauf Stoepler mit einer Zeitstrafe vom Parkett musste, nutzte Bernburg die Überzahl konsequent aus und startete einen 5:0 Lauf, bei dem sich auch Keeper Florian Link in die Torschützenliste eintragen durfte, nachdem er von seiner Position aus nach einer Balleroberung ins leere Northeimer Tor traf.

Am Ende stand ein, durch eine starke zweite Halbzeit, verdienter 32:28 Sieg auf der Anzeigentafel.

Das letzte Spiel des Jahres bestreitet Bernburg am 11.12.21 auswärts gegen Hannover-Burgwedel.

>> Pressekonferenz (youtube)
>> Re-Live (sportdeutschland.tv)

Fotos des Spiels (© Heike Gehrke):