Knappe Niederlage in Rostock

Der SV Anhalt hat das Spiel beim HC Empor Rostock mit 29:28 (12:14) verloren.

Bernburg bestimmte über lange Zeit das Geschehen und lag knapp vorn.

Spielentscheidend wurden die letzten fünf Minuten der Partie. Beim Stand von 25:25 kassierte zunächst Radek Sliwka seine dritte Zeitstrafe.

Nur 90 Sekunden später erhielt Clemens Grafenhorst die rote Karte.

Die Gastgeber nutzten die Chance und drehten das Spiel auf 26:25 zu ihren Gunsten. Bis zum Spielende verwaltete Rostock die knappe Führung.

Die Partie kann auf Sportdeutschland.TV >>hier noch mal angesehen werden.